Aktuelles

Schock am Nachmittag!

Feuer im Tierheim...

Viele Düsseldorfer werden sich fragen, weshalb wir die letzten Tage geschlossen hatten. Jetzt, wo das Schlimmste erst einmal überstanden ist, mal ein ausführlicher Bericht über die Geschehnisse am vergangenen Mittwoch: Als am Nachmittag des 21.02.2018 erst das Licht flackerte und dann der Strom ausfiel, ahnte im ersten Moment keiner was passiert war. Ursache war nämlich nicht eine rausgesprungene Sicherung, sondern ein Schwelbrand im Keller des Wohnhauses, in dem sich u.a. auch die Tierarztpraxis befindet.

Dieser Brand, den bis auf zwei Vögel, alle Zwei- und Vierbeiner unbeschadet überstanden haben, zerstörte die gesamte Elektroverteilung des Tierheims. Bei den tiefen Außentemperaturen eine echte Katastrophe, hängen doch auch die Pumpen und somit die Heizung an der Verteilung! Der Hilfe und dem Engagement der Firma Wies Pietruschka  Elektrotechnik ist es zu verdanken, dass Mensch und Tier nicht frieren mussten. Vielen Dank an die Mitarbeiter, die Stunden- und Tagelang, nachts und am Wochenende gearbeitet haben, alles wieder ans Laufen zu bekommen!

Was wir jetzt noch vor der Brust haben, ist zum einen die Renovierung der Tierarztpraxis, wo der beißende Qualm-Geruch tief in die Wände gezogen ist und zum anderen die Stromversorgung zu den Vogelvolieren, da hier ein neues Erdkabel gezogen werden muss. Aber keine Sorge, bis dahin sind die Vögel mit mobilen Heizgeräten gut versorgt.

Ab Morgen, Freitag, ist das Tierheim auch für die Besucher wieder ganz normal geöffnet.

Zurück