Vermittelte Tiere

Wir freuen uns immer über Post von unseren ehemaligen Schützlingen. Gerne veröffentlichen wir hier auch Ihre Post.

Line

Hallo liebes Tierheim,

ich lese oft die Post von vermittelten Tieren und möchte jetzt auch mal Grüße von meiner Line schicken, sie lebt seit 5.9.2016 bei mir, ich bekam sie als Baby zusammen mit ihrem Brüderchen von Ihnen. Noahfritzchen, so hieß der kleine Bruder ist im Februar 2017 leider an FIP verstorben, das war sehr schlimm für uns und wir vermissen ihn immer noch!

Im Dezember 2017 ist Jacki bei uns eingezogen, auch eine Tierschutzkatze die aber leider noch sehr viel Angst hat, ich darf sie noch nicht anfassen, aber wir arbeiten daran, die beiden sind aber ein Herz und eine Seele und lieben sich sehr.

Die Katze auf dem Balkon ist Line, also die von Ihnen, sie schickt auch ihre Pfötchenabdrücke aus dem Schnee mit, da hatte sie sehr viel Spass, die andere Maus ist unsere Jacki.

Liebe Grüße aus Gerresheim und ganz viele Streicheleinheiten für Ihre Schützlinge senden

Over, Line und Jacki

P.S. Ich verbeuge mich vor Ihrer Arbeit und dem Engagement für Ihre Tiere!

 

Kasper & Nuria

Hallo Frau Hufer, hallo liebes Team,

Nuria und Kasper sind nun seit einer Woche bei uns. Kasper scheint sich von Anfang an direkt wohl zu fühlen.

Egal, wann ich das Zimmer betrete oder auf das Sofa setze, ist Kasper direkt bei mir und lässt sich von mir "gefahrlos" streicheln. Er ist sehr neugierig hüpft und rennt durchs Zimmer und hat seinen Spaß dabei.

Nuria ist gegenüber mir sehr scheu und lässt sich überhaupt nicht streicheln. Wenn man näher als 1 Meter ran kommt klopft sie und versteckt sich sofort im Haus. Daher hatte ich bisher noch keine Möglichkeit zur Fellpflege. Natürlich muss ich mich bei ihr noch etwas in Geduld üben, oder haben Sie ein paar Tipps für mich?

Übrigens ist uns aufgefallen, dass auch Nuria einen Riss am Ohr hat.

Zusammen sind sie ein Herz und eine Seele, puzten sich gegenseitig, sind kleine Futtermaschinen und nutzen vom 2. Tag an beide ausschließlich die Toilettenkiste für ALLE Geschäfte.

Alles in Allem kann ich sagen, dass es die beste Entscheidung war, diese Beide bei mir aufzunehmen und danke Ihnen, dass Sie mir sie anvertraut haben.

Anbei einige Fotos von den Süßen.

Mit freundlichen Grüßen

Dany L.

Pascha

Hallo,

nach 5 Wochen Eifel dachte ich es wäre mal Zeit etwas von mir hören zu lassen... Habe mich gut eingelebt und so langsam verstehe ich mich auch mit den anderen Tieren...

Liebe Grüße Pascha

Shaun & Ringo

Hallo liebe Frau Hufer,

Hallo liebe Frau Grauel, 

wir wollten uns mal aus unserem neuen Zuhause melden. Knapp 3 Wochen ist jetzt schon her, dass wir bei Euch ausgezogen sind. Naja, wie jeder Neuanfang war auch unserer nicht so leicht.

Neue Wohnung, neue Leute, fremde Geräusche etc. Erst hatten wir furchtbar viel Angst vor den fremden Geräuschen und den fremden Leuten. Wir haben uns fast nur in die hinterste Ecke unseres Lieblingshäuschens verkrochen.

 Nach einer Woche haben wir beide angefangen uns viel zu streiten, was unserer neuen Pflegemammi Kopfzerbrechen bereitet hat. Aber zum Glück wart Ihr und unser Pflegepapi immer für Sie da und habt Sie mit Rat und Tat unterstützt. Jetzt sind wir ganz liebe Jungs, die nur noch von Zeit zu Zeit mal zanken. So ist das halt bei uns Jungs, kleine Raufereien gehören doch dazu.

Jedenfalls haben wir uns so langsam an alles gewöhnt.

Mittlerweile kann ich meiner Pflegemammi schon aus der Hand fressen, und auch Shaun traut sich das jetzt langsam.(Allerdings mit etwas Sicherheitsabstand.) Wir werden wir immer mutiger und zutraulicher. Wir quicken und popcornen viel, fressen, klettern, laufen, schlafen und kebbeln uns- eben ein ganz normales Meerschweinleben.

Wir hoffen Euch uns den anderen Jungs und Mädels im Tierheim geht es gut?

Viele Grüße an unsere Meerschweinchen Kumpels, wir hoffen auch Ihnen geht es gut und Sie finden schnell ein Zuhause! 

Viele liebe Grüße senden Euch

Shaun & Ringo

und unsere Pflegeeltern

Justine & Pascal

Leni

Hallo Frau Grisorio,

anbei ein paar Bilder, von Leni….  ich konnte mich nicht entscheiden….

Ich weiß nicht, ob ich mich damals, ohne Ihre Unterstützung und das beherzte: „Nehmen Sie den Hund doch einfach eine Woche zur Probe mit“ entschieden hätte.

Jetzt bin ich sehr froh, dass es so gekommen ist.

Das Zusammenleben und die Ausbildung von Hund UND Frauchen machen mir riesig Spaß. Ebenso die langen Spaziergänge… erinnern Sie sich? Die waren u.a. ein Grund, der mich hat zögern lassen. Inzwischen kann ich gar nicht genug davon bekommen,,, Leni ebenso.

Vielen Dank dafür!

Herzliche Grüße

Gudrun K.